1. Studiengangsbefragung 2011/12 – Stand und häufige Fragen/Kommentare

    ----------

    Update 23.01.2012

    Die Befragung ist beendet, und wir arbeiten an der Bereinigung der Daten. Sobald diese Arbeit getan ist, werden wir an dieser Stelle entsprechende Berichte veröffentlichen.

    ----------

    Aktuell läuft die PEP-Panel-Befragung "Studiengangsbefragung 2011". Eingeladen sind Studierende, die sich bereits in einem fortgeschrittenem Stadium ihres Studiums befinden und Fragen bzgl. der Bedingungen im Studiengang beantworten. Sie liefern den Studiengangs-Verantwortlichen, den Fakultäten, dem Hochschulmanagement und zu guter Letzt der Studierendenschaft damit wertvolles Feedback zu den Problemen und Erfolgen in den Studiengängen. Wir möchten mit diesem Beitrag bereits einige Live-Ergebnisse präsentieren und auf häufige Anregungen, Kommentare und Besonderheiten der Umfrage eingehen.

    Stand der Umfrage und ausgewählte Live-Ergebnisse

    Bisher haben fast 1000 Studierende an der Umfrage teilgenommen und die durchschnittliche Ausfüllzeit beträgt zwischen 30 und 40 Minuten. Zum ersten Mal möchten wir bereits jetzt einige Zwischenergebnisse ausgewählter Fragen präsentieren. Da die Umfrage noch läuft sind diese "Live-Ergebnisse" mit Vorsicht zu interpretieren, da sie nicht endgültig sind. Wir stellen derzeit absichtlich keine Meinungen und Bewertungen dar, um eventuellen Einfluss auf die Umfrageergebnisse vorzubeugen. Sobald die Befragung beendet ist, können an dieser Stelle auch die besonders spannenden Ergebnisse veröffentlicht werden.

     

    Erweitertes Fragenset: Attraktivität des Landes Brandenburg als Arbeitsort zukünftiger Absolventen

    Wir haben uns diesmal dazu entschieden, ein Fragenset zur Attraktivität des Landes Brandenburg als Arbeitsort für zukünftige Absolventen der Universität Potsdam in den Fragebogen aufzunehmen. Leider wurde der Fragebogen aus diesem Grunde etwas länger als üblich. Dieses Frageset wurde auch an anderen Brandenburgischen Hochschulen gestellt wodurch Vergleiche der Ergebnisse möglich sein werden.

    Häufigkeiten: 80. Steht ein gewünschter Arbeitsplatz sowohl in Brandenburg als auch in einem anderen Bundesland zur Verfügung, wie entscheiden Sie sich?
     
    für den Arbeitsplatz in Brandenburg
    für den Arbeitsplatz in einem anderen Bundesland
    ich weiß nicht
     

    Wiederkehrende Fragen und Hinweise zum Fragebogen

    Uns erreichen zahlreiche Kommentare zum Fragebogen. Vielen Dank dafür! In der Mehrzahl betreffen diese die Fragebogenlänge, die Häufung von Brandenburg-spezifischen Fragen (Warum nicht auch Berlin?) und das Fehlen von Fragen bzgl. des 2. und 3. Faches.

    Die ersten beiden Punkte sind u.a. durch das erweiterte Fragenset (siehe oben) begründet. Kritiken über zu lange Fragebögen nehmen wir ernst und haben unser vollstes Verständnis. Andererseits werden oft auch fehlende Themen oder Möglichkeiten bemängelt. Unser Anspruch ist es das Studium und die Lehre so gut wie möglich abzudecken und keine wichtigen Facetten zu vernachlässigen. Dies versuchen wir mit einem möglichst kurzen Fragebogen in Einklang zu bringen.

    Fragen nach dem 2. und 3. Fach haben wir nur vereinzelt in unseren Bögen, weil a) der Fragebogen viel zu lang würde und es b) immer auch Teilnehmer gibt, die die betreffenden Fächer als 1. Fach studieren und beurteilen. Allgemein wird bei Studierendenbefragungen der Schwerpunkt deswegen auf das Erstfach gelegt.

    Wir laden Sie herzlich dazu ein, Ihre Fragen und Kommentare zur Befragung unten beizufügen.

    in: PEP-Panel, Umfragen, Umfrage-Ergebnisse. | 0 Kommentare

Kommentare Rss

  • Dein Kommentar

Kommentieren

Bitte kommentiert sachlich und zum Thema! Die gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden. Zur Formatierung des Kommentars kann Markdown verwendet werden.

Nicht veröffentlicht



« zurück zu den Beiträgen