Über das Potsdamer Evaluationsportal

Das Potsdamer Evaluationsportal (PEP) ist das zentrale Portal für die Evaluation von Studium und Lehre an der Universität Potsdam. PEP bietet sowohl den Studierenden als auch den Lehrenden verschiedene Möglichkeiten, an der Verbesserung der Qualität von Studium und Lehre mitzuwirken.

PEP für Studierende

Ihnen dient PEP vor allem als Plattform, auf der Sie Ihr Studium an der Universität Potsdam bewerten können. Durch Ihre Teilnahme an den Umfragen zu Kursen und Studiengängen haben Sie die Chance, Anregungen und Kritik zu äußern. So können Sie sich direkt in den Prozess der Hochschulentwicklung einbringen und dazu beitragen, Studium und Lehre an der Universität Potsdam in Ihrem Sinne zu verbessern.

PEP für Dozenten

Sie haben mit PEP die Möglichkeit, die Studierenden zur Qualität Ihrer Kurse zu befragen. So erfahren Sie, wie Ihre Lehrveranstaltungen angenommen werden, was Sie verbessern können und welche Aspekte die Studierenden an Ihren Kursen besonders schätzen.

Die Ergebnisse der Umfragen werden auf PEP veröffentlicht. Studierende und Lehrende haben jederzeit die Möglichkeit, diese Ergebnisse einzusehen, zu kommentieren und zu diskutieren.

Das Potsdamer Evaluationsportal ist eine Online-Plattform des Zentrums für Qualitätsentwicklung in Lehre und Studium (ZfQ) der Universität Potsdam. Betrieben wird PEP vom Geschäftsbereich Evaluation des ZfQ, der die Fakultäten und zentralen Einrichtungen darin unterstützt, das Studien- und Lehrangebot zu evaluieren.

Wofür wir stehen

Ziel des Geschäftsbereichs Evaluation ist es, an der Universität Potsdam eine Kultur der kontinuierlichen Qualitätsentwicklung zu verankern. Wir sorgen dafür, dass neben hochschulstatistischen Daten auch die Bewertung der Studierenden, Absolventen und Lehrenden in die Gestaltung von Lehre und Studium einfließt. Durch die Veröffentlichung und Diskussion von Umfrageergebnissen fördern wir die Transparenz und den Meinungsaustausch an der gesamten Hochschule.

Wie wir arbeiten

Der Geschäftsbereich Evaluation unterstützt die Fakultäten und zentralen Einrichtungen der Universität Potsdam darin, Studium und Lehre zu evaluieren. Hierbei verfolgen wir ein Konzept, das die Lehrevaluation als "Dreiklang" versteht: Wir beziehen sowohl Lehrveranstaltungen als auch Module und Studiengänge in unsere Betrachtung mit ein. Die analytische Grundlage bildet der sogenannte „Student Life-Cycle“ - das bedeutet, dass wir den Verlauf des gesamten Studiums berücksichtigen, von der Aufnahme bis hin zum Übergang in den Beruf.

Unsere Arbeit umfasst die Erhebung, Aufbereitung und Verbreitung empirischer Daten. Als Instrumente stehen uns neben der allgemeinen Hochschulstatistik beispielsweise Kurs- und Studiengangbefragungen zur Verfügung, mit denen wir die Meinung der Studierenden erheben. Ergänzend führen wir Umfragen zur Arbeitsbelastung und andere themenspezifische Erhebungen durch.